Geschichte, Geografie, Religion und Kultur

Geschichte, Geografie, Religion und Kultur

Zusammenhänge erkennen

Geschichte, Geografie und Religion und Kultur sind Fächer, die vielfach ineinander überfliessen und wo optimalerweise Querverbindungen hergestellt werden. Es ist schade, wenn die Schülerinnen und Schüler bloss Daten oder Orte auswendig lernen, jedoch die spannenden Zusammenhänge, welche hinter Naturphänomenen oder geschichtlichen und kulturellen Ereignissen stehen nicht in ihrer Tragweite begreifen und mit anderen, ähnlich gelagerten Situationen in Verbindung bringen können.

Das bieten wir

Wir besuchen Schülerinnen und Schüler meist in der Prüfungsvorbereitungszeit. Wenn wir den Stoff mit ihnen durchgehen, merken sie oft erst, dass das zu lernende Thema sehr interessant ist. Wir versuchen deshalb, unseren Unterricht so zu gestalten, dass das Interesse bestehen bleibt. Nur so ist einerseits effizientes Lernen auf eine Prüfung und andererseits das Bilden von Zusammenhängen inner- und überfachlich möglich.

Uns ist es ein zentrales Anliegen, dass die Schülerinnen und Schüler nicht bloss auswendig lernen, sondern die Zusammenhänge erkennen und so das vernetzte Denken gefördert wird. Um dies zu erreichen, illustrieren wir gesellschaftliche Phänomene auch mit geschichtlichen und kulturellen Aspekten oder bieten den Schülerinnen und Schülern auch Zusatzmaterial, welches ihr Interesse und die Motivation fördert. Hierzu zählen vor allem filmische oder bildliche Materialien, da diese Quellen vor allem Mangels Zeit- und Stoffdruck in der Schule oft zu kurz kommen.